Kishon: Die beste Ehefrau von allen und ICH - szenische Lesung,

28.09.2019  19 Uhr

Die Ehe ist ein weltweites Fiasko, Monogamie und Treue sind unrealistisch, die Ehe ist nur für Frauen erfunden worden, und deshalb sollten eigentlich auch nur Frauen heiraten. Aber auch sonst ist die Ehe kein Zuckerschlecken für einen Mann! Glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich da spreche, denn ich war 43 Jahre lang mit IHR verheiratet.“ Aber kommen Sie doch einfach bei uns vorbei. Ich kann Ihnen Dinge erzählen...

22,- €, ermäßigt 12,- €

Mit: Joachim Kelsch und Alexandra Julius Frölich

Konzept: Frölich/Kelsch

 

Benjamin-Wohin? von Hermann Sinsheimer (1883-1950)

19.09. und 20.09. 19.00 Uhr

  Ein jüdisches Roadmovie für die Bühne

Benjamin-Wohin?“ ist eine Komödie, deren Helden nicht ausziehen, um das Fürchten zu lernen, sondern um dieses hinter sich zu lassen. In ihrem Shtetl sind sie diejenigen, über die man lacht und die laut ihren Frauen „zu nichts nütze und überflüssig“ sind. So machen sich Benjamin und Senderl, genannt „das Weib“, auf den Weg zum großen Rothschild und den zehn verlorenen Stämmen, um Eretz Israel „vom Türken“ zurückzuerobern und dort beim großen jüdischen König in eine glänzende Zukunft zu gehen. Eine jüdische Odyssee gleich der von Don Quijote und seinem Gefährten Sancho Panza führt die beiden Kameraden durch das zaristische Russland auf der Suche nach dem Sinn ihres Daseins, dem „Meschiach – gepriesen sei Er auch in der Not“ und dem persönlichen Glück.

22,- €, ermäßigt 12,- €


Regie: Evgenija Rabinovitch

Mit: Alexandra Julius Frölich, Joachim Kelsch, Andrea Kurmann

 

 


djtsolo im Coupé Theater, Bürgeramt Wilmersdorf/Kommunale Galerie

Hohenzollerndamm 177, Eingang Brienner Straße, 10713 Berlin

Verkehrsanbindung: Fehrbelliner Platz, U3/U7/Bus 104/Bus 115/Bus 101

 

Karten: karten@djthe.de

Kontakt: 0176 722 61 305

 

Anfahrt